Samstag, 30. April 2011

Wenn der Hund für Frauchen Arbeiten muss

Vor einigen Tagen hat meine Freundin mich auf einen Bericht im Deutschen Fernsehen aufmerksam gemacht. Der Bericht kam aus den USA, er zeigte Tierhalter die ihre aus ihren Haustieren Kunstwerke gemacht haben. 
 Aufgeklebter Affe mit Banane



Ich habe schon immer Leute, ich will nicht sagen verurteilt aber belächelt, wenn sie ihre Haustiere vermenschlicht haben. Vermenschlicht in dem Sinne, wenn sie den Hunden und Katzen Jacken, Hüte und Brillen aufgesetzt haben und sie mit Schokolade Fett gemästet haben.
 Hund als Zebra angemalt mit Falschen Haaren



Doch was ich in diesem Bericht gesehen habe, war unterste Kategorie. Hunde und Katzen wurden völlig entfremdet in dem sie mit Farbe besprüht  und mit falschen Haaren  voll geklebt wurden. Das ganze hatte nur den einen Zweck, für Herrchen oder Frauchen Geld verdienen.

 Aufgeklebter Tigerkopf


Einige Tierhalter gingen sogar soweit und behaupteten, den Tieren würde es Spaß machen auf diese Art entstellt zu werden und das die Tiere Glücklich seien. Doch die Tiere sahen für mich alles andere aus als Glücklich.

 Dschungelhund mit Falschen Haaren

Die Farbe( Lebensmittelfarbe) bleibt bis zu einem Monat im Fell und sei angeblich ungefährlich. Auch meinte eine Katzenhalterin, sie würde das Tier niemals zu etwas zwingen, das die Tiere es lieben und die Aufmerksamkeit genießen würden, doch das Fauchen der Katze ließ auf etwas anderes schließen.
 Hund mit Seitenscheitel


Die Tierhalter gaben unterschiedliche Gründe warum sie das tun, einige sagten weil es Spaß macht, andere sagten wegen der Anerkennung. Doch in einem Grund waren sie sich alle einig, wegen dem ersten Platz, denn bei den Meisten Tiershows dieser Art gibt es Geld zu gewinnen.
Alle sagten sie wollen das Benzingeld und Hotelkosten wieder heraus bekommen. nun ich weiß das diese Dinge Teuer sind, aber bestimmt kostet es keine 1200 $ Dollar. Denn das war der Preis für den ersten Platz. 
 Hund während der Einfärbung


Nun werden vielleicht einige sagen „Was regst du dich auf, du schlachtest  Tiere", sicher das stimmt, doch es dient dem Zweck Menschen zu sättigen und das Tier stirbt nicht einen Monat lang.
Ich finde einfach nur sehr erniedrigend für diese Tiere auf solche Art und Weise ausgebeutet zu werden und für ihr Fressen diese Demütigung über sich ergehen zu lassen müssen. Sicher hat jeder eine andere Auffassung von Tierliebe, doch bin ich der Meinung das dies nichts mit Tierliebe zu tun hat und ich bin sicher das viele mir zustimmen werden.

 Geschorene Katze mit Zufridenem Frauchen





Wieder 1200$ Dollar Verdient


Raziael
Kommentar veröffentlichen