Mittwoch, 30. März 2011

Der Metzger aus der sicht von anderen

 Heute hat mir ein Arbeitskollege erzählt, ein Nachbar habe ihn gefragt ein Tier zu Töten. Mein Kollege dachte gleich an ein Kaninchen oder der gleichen, musste aber feststellen dass es sich bei dem besagten Tier um einen jungen Schäferhund handelte.

Mein Kollege fragte ihn was das solle und das er keine Haustiere Tötet. Sein Nachbar kam mit der Typischen frage „und du willst ein Schlachter sein?". An diesem Beispiel muss ich leider feststellen das ein Altes Klischee immer noch im Kopf der Leute herum spuckt. Nämlich das Bild, von einem Fies lachenden Mann, mit Blut im Gesicht. Er schneidet einem Jungen Kalb mit traurigem Blick die Kehle auf und Trinkt sein Blut.

Totaler Schwachsinn muss ich sagen. Ich will nicht abstreiten dass einige meines Handwerks etwas Schräg drauf sind, doch meistens Trügt der Schein. Ich Kenne die Vorurteile, Tattoos, Kantiges Gesicht, Narben auf dem Arm und dazu noch Metzger. Das bringt einige auf die Gedanken, dass ich Viel Alkohol Trinke, Aggressive bin, Unberechenbar und alles Steche was Vier Beine hat.

Ich selbst hatte eine Katze die ich sehr Geliebt habe, ich Trinke kaum Alkohol und gehe Streit liebend gerne aus dem weg. Doch was bringt die Menschen dazu so zu denken? Zum Großen teil die Medien, mit irgendwelchen Film Material von Zehn Jahren das auf Zwanzig Minuten Zusammengeschnitten wurde. Ich kenne einige Kollegen die mehr Sensibilität haben als mancher Tierschützer. Ich selbst zähle mich auch dazu, denn es ist diese Sensibilität die uns zeigt wo der Job anfängt und vor allem wo er Aufhört.


Immer wieder werden mir die Selben Fragen gestellt „ Was empfinden sie, wenn sie ein Tier Töten? „. Nun ich denke Nichts anderes, als Jemand der ein Lammsteak isst oder Rinderfilet.
„Macht es ihnen Spaß Wehrlose Tiere zu Töten?" Ich kann sagen wenn ein ausgewachsener Stier oder Eber wild wird, ist er alles andere als Wehrlos. Und natürlich den Spruch „Tausend Volt in den Armen und oben brennt kein Licht".


Nun ich bin gerne Metzger, genauso wie ein anderer gerne Mechaniker ist. Wenn wir nicht unseren Job machen wäre die Fleischtheke Leer und da wären wir auch schon bei der Antwort die ich immer bekomme wenn ich meine Gegenfrage stelle. Wenn ich Frage wo die Leute ihr Fleisch herbekommen und ein Großteil sagt „Aus dem Supermarkt". Jeder will Fleisch essen, aber niemand will wissen wo es herkommt.


Nun das ist meine Meinung die einmal Kund tun wollte, natürlich kann es sein dass ich mich Irre. Doch dann denken sie darüber nach wenn sie sich eine Lederjacke anziehen oder die Schön glänzenden Schuhe, nachdem sie sich vergewissert haben das es sich um echtes Leder handelt.
Oder die Vielgelobten Haribo Weingummie, dessen Hauptzutat Gelatine ist. Denken sie darüber nach wie diese Dinge entstanden sind ohne den Schlachter.
Raziael
Kommentar veröffentlichen