Mittwoch, 14. September 2011

Tattoo-Convention in Assen

Als ich die Halle betrete, sind die meisten Stände schon umringt von Zuschauern. Die Tattoo-Convention, ist ein Magnet für jeden Liebhaber der Körperverschönerung. Die bekanntesten Bodyartkünstler aus den Niederlanden, U.S.A, Deutschland und Japan haben sich an diesem Wochenende Versammelt.
Die Reservierungen, um sich Tätowieren zu lassen, waren schon Zwei Wochen im Voraus ausgebucht. Ich bleibe an einigen Ständen stehen und schaue mir die Neusten Motive und Piercing an. Weil ich ein gewöhnlicher Besucher bin ist es mir nicht gestattet Fotos zu machen, also begnüge ich mich mit Visitenkarten und meinem Erinnerungsvermögen.
Painted Flesh

Painted Flesh, zeigte seine neusten Motive, die alle von den Mitarbeitern selbst entworfen sind. Old School und Moderne Tattoos werden in einer hervorragenden Farbenkombination in die Haut gestochen.



Adam Hays

Adam Hays, aus den U.S.A lässt Details sehen, seine Motive sind sehr Fein gestochen und beinah unübertroffen.


Tattoo Artist Horigen
 
Horigen, ist Persönlich aus Japan gekommen. Seit geraumer Zeit betreibt er eine Filiale in Groningen. Seine Motive sind Farbenfroh und sind für Große flächen gezeichnet, natürlich sind Kleine Tattoos auch möglich. Der Meister legt viel Wert auf die Tradition, so ist neben der gewöhnlichen Art des Tätowierens, auch die Japanische Art mit der Breiten Nadel möglich. Um es etwas deutlicher zu sagen, anstatt der Nadel mit den Kleinen Drei spitzen, ist dies ein Langer Stab mit Zehn oder Fünfzehn Nadeln, die Mit der Hand in die Haut gestochen werden.

Custode Sepentrionum- Bewacher des Nordens

Eine andere gruppe, hatte meine Neugierde ganz besonders geweckt. Custode Sepentrionum oder kurz CS-Riders, ist eine junge Stiftung, die von Motorrad und Trikefahren Präsentiert wird, ungeachtet, der Marke oder Typ des Motorrades oder Trike, aus allen Schichten der gesellschafft.
Die Mitglieder dieser Organisation, formen eine Bruderschafft, gemeinsam haben sie einem ganz Gefährlichen Gegner den Kampf angesagt. Dem Missbrauch von Kindern, egal in welcher Form.
Die Aktivitäten der CS-Riders, beziehen sich im Moment auf den Norden von Holland. Die CS-Riders setzen sich dafür ein Kindern einen Besuch abzustatten, eine Schulter zum anlehnen, ein offenes Ohr für ihre Sorgen und sie bieten den Kindern ihre Freundschafft an.
Kinder schauen oft Bewundernd zu Bikern empor, Coole Männer und Frauen mit ihren schweren Maschinen und schwarzer Lederkleidung und ihren Gebräuchen, für viele ist das ein Symbol von Stärke und Freiheit. Genau diese Männer und Frauen wollen Kinder wissen lassen, dass sie nicht allein sind.
Nicht nur bei Misshandelten Kindern sind die CS-Riders aktiv, auch bei allen anderen Aktionen, wo Kinder eine Rolle spielen, können die CS-Riders eine helfende Hand bieten.
Jedes Kind ist für die CS-Riders gleich, ungeachtet der Nationalität, Gesellschaftlichen Stand oder Vergangenheit.
CS-Riders kennen natürlich eine Struktur, aber sind sie kein Motoradclub und haben auch nicht vor dies zu werden. Sie sind eine Gruppe von Motorradfahrern und Triker die sich gemeinsam einsetzen für Kinder, und genauso viel Wert legen sie auf die Freundschafft untereinander, nicht mehr und ganz sicher nicht Weniger.
Wer Mehr über die CS-Rider Erfahren möchte, kann das tun auf,

Raziael



Kommentar veröffentlichen