Sonntag, 20. März 2011

Chroniken von Vana'Diel Kapitel 4 *Lodrik De'Bourgon*

Lodrik saß auf einer der Stein stufen und schliff seine Doppelköpfige Grossaxt, er Hatte sich zu den Wettstreit gemeldet um sich einen Platz in der Gruppe zu verdienen. Er hatte einen großen Hass auf die Ork's und alles Beastman, wenn es eine Möglichkeit gab sie alle zu vernichten dann wollte er dabei sein.
Er fasste in seinen Rucksack und holte ein, mit Öl, gemaltes Bild heraus, es zeigte ein kleines Mädchen mit langen, gelockten, Haaren. Er schaute das Bild an und ihm lief eine Träne die Wange herunter, immer wenn er das Bild an schaute musste er an seine Kindheit denken
.
Er war noch ein kleiner Junge gewesen als die Ork's, sein Dorf angegriffen hatten, wild und ohne Gnade hatten sie alles nieder gebrannt und fasst alle getötet. Seine Schwester hatte ihn in einem Stall eingesperrt und damit gerettet, doch sie wurde von den Ork's verschleppt, er hatte sie nie wieder gesehen. Lodrik fühlte die Wut in sich aufsteigen, er wollte so viel Beastman Töten wie nur konnte, sie alle sollten bezahlen. Damals war zu klein und zu schwach gewesen um etwas ausrichten zu können, doch nun war er ein Mann. Er ballte seine Fäuste, seine Adern schwollen an und seine Tattoos bewegten sich auf seinen Muskeln als wären sie lebendig.
Aus der Arena wurden Verletzte und Tote Kämpfer getragen, die Ork's waren wohl gute Krieger, doch das Konnte Lodrik nicht einschüchtern. Er zog immer wieder den Stein über die schneide der Axt, Ich werde euch schlagen und Töten, dachte er sich, dann Kam das Signal, er war an der Reihe.
Der König saß auf der Tribüne, mit einigen seiner Generäle, der König sprach zu Lodrik „Nun, du bist aus freien Stücken hier, nenne uns Namen und Kampfstiel". Lodrik stand aufrecht und gab Antwort „ich bin, Lodrik de'Bourgon, ich bin Krieger und Führe die Grossaxt". Der König gab das Zeichen den Ork los zu lassen, doch Lodrik hob die Hand und zeigte Zwei Finger, „du willst gegen Zwei Ork's Kämpfen?" fragte der König, Lodrik nickte.

Der König Ordnete an Zwei Ork's frei zu lassen, die Beastman stürmten in die Arena, eine Wache warf Schwerter in die Manege, die Ork's nahmen die Waffen auf und Griffen Lodrik an. Lodrik fasste seine Axt und wich den schlagen aus und griff an, Stahl traf auf Stahlt, Funken flogen und das Metall Quietschte. Einer der Ork's holte zu einem Rundschlag aus, Lodrik tauchte unter dem schlag weg und rammte das spitze Ende der Axt in das Knie des Ork's, er nutzte den schmerz Moment des Beastman aus und riss ihm das Schwert aus den Klauen, Lodrik holte aus und rammte das Schwert in die Wut verzerrte Fratze des Beastman. Der Ork fiel Tod zu Boden, Lodrik zog seine Axt aus dem Knie des Toten Ork's und griff den Zweiten an.
Der Ork sprach in der Sprache von Vana'Diel „ich dich Töten, Viele Getötet ich habe und geschändet", bei diesen Worten wurde Lodrik vollends von seiner Wut gelenkt. Er benutzte seine Axt wie einen Kampfstock, so schnell das es mit Bloßem Auge nicht zu verfolgen war, Tränen des Zorns verließen seine Augen, mit Harten ausfällen attackierte er den Ork, mit einem Gewaltigen Schlag trennte er ihm ein Bein ab, der Ork fiel zu Boden.

Lodrik schlug immer wieder auf den Beastman ein, begleitet mit den Worten „Stirb, du Bastard, wo du auch hingehst, deine Sippe wird dir folgen". Lodrik ging zum Rand der Tribüne, sein Gesicht war mit grünem Beastman Blut benetzt, mit dem sich seine Tränen mischten, mit Zitternder Stimme fragte er „Nun was ist? Bin ich aufgenommen?", der König warf ihm ein Silbernes Siegel zu, Lodrik war in der Gruppe aufgenommen.
Raziael
Kommentar veröffentlichen