Samstag, 22. Januar 2011

Der gute Sohn

Ein Alter Greis ruhte auf einer Bank am Dorfbrunnen und genoss seine Pfeife, als sich Drei Frauen dem Brunnen näherten drehte er sich und hörte ihnen zu wie sie mit ihren Söhnen prahlten. „Mein Sohn ist so Geschickt er schlägt Räder und kann auf seinen Händen laufen" Rühmte die Erste ihren Sohn, „ Mein Sohn Kann singen so schön dass einem die Tränen kommen", sagte die Zweite, die dritte Frau füllte schweigend ihren Eimer der aus Holz war und in lehren zustand schwer war. Als sie die Eimer gefüllt hatten setzten sie sich zu dem Greis auf die Bank um etwas auszuruhen. Da kam ein Junge zum Brunnen gelaufen und begann zu springen, schlug ein Rad nach dem anderen und lief auf den Händen. Die Frauen klatschten Beifall „ seht das ist mein Sohn" rief die Erste, dann kam ein Junge und begann zu singen, er sang so schön das die Frauen die Taschtücher hervor holten „ seht das ist mein Sohn" rief die Zweite. Die dritte Frau meinte dass sie noch viel zu tun habe und machte sich mit dem schweren Eimer Wasser auf den Heimweg, sie war nicht weit gegangen da kam ein Junge angelaufen, nahm ihr den Eimer ab und trug ihn für sie nach Hause. Der Alte Greis nickte und zog an seiner Pfeife, eine der beiden Frauen fragte ihn „Hey Großvater, was denkst du, wer von uns beiden hat den besseren Sohn?". Der Alte blies den Rauch von sich weg, dann sagte er „Ich sah einen Geschickten Turner und einen Guten Sänger, Doch einen Sohn, davon habe ich nur einen gesehen".

Kommentar veröffentlichen