Samstag, 29. Januar 2011

Das Erste Baby

Willkommen in der Welt, lange und Ungeduldig haben wir auf dich gewartet. Deine Zarten kleinen Hände umfassen meine Rauen Finger, so leicht wie eine Feder wiegst du in meinem Arm. Deine Augen funkeln mir zu, jeder Stern ist nur mattes Silber im Vergleich dazu. Im Sturm hast du mein Herz erobert. Ich streichele deine zarte Haut und bin mir sicher keine Seide der Welt kann so weich sein. Du hast mein Leben verändert, wo vorher ein Chaos herrschte ist nun Ordnung. Alles was mit dir zu tun hat wird zu einem Abenteuer das ich mit Freude meistern will, das Baden, das Füttern mit der Flasche, das wechseln der Windel. Jedes wimmern lässt mich aufschrecken in sorge etwas ist nicht in Ordnung. Stolz gehe ich durch die Straßen und schiebe den Kinderwagen, jeder soll ihn sehen meinen Schatz. Oft denke ich an vergangene Zeiten und was ich schon erlebt habe, doch bin ich mir sicher es gibt kein größeres Abenteuer als Vater und Mutter zu sein.

Für meine Nichte und ihren Mann von Raziael

Kommentar veröffentlichen